Salzmine

Bergkappele im Salzbergwerk Bochnia

Das eigentliche Highlight des IAESTE Wochenendes war die Nacht im stillgelegten Salzbergwerk Bochnia, gut 250m tief unter der Erde. Am Anfang bekamen wir die große Führung, alles sehr interessant. Die Kapelle stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert.

Basketballfeld im Salzbergwerk Bochnia

Die Mine ist inzwischen gut ausgestattet und auf große Besuchergruppen bzw. Veranstaltungen jeglicher Art vorbereitet. Es ist so gut wie alles vorhanden, was man braucht – nur auf den Handy-Empfang muss man verzichten.

Schlafsaal im Salzbergwerk Bochnia

Insgesamt 140 Doppelstockbetten stehen zum Übernachten zur Verfügung. Ruhe, saubere Luft und immer um die 14°C – perfekte Schlafbedingungen und zum Nachmachen empfohlen! :-)

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden. Möchtest du der erste sein?

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien